Neuer FH-Lehrgang zu PR & Kommunikationsmanagement

Im kommenden Studienjahr startet an der FH St. Pölten und FH Burgenland der neue Weiterbildungslehrgang „PR & Kommunikationsmanagement“: Die berufsbegleitende Ausbildung vermittelt umfassendes Wissen für eine Karriere im dynamischen Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Sie richtet sich an Personen, die sich auf professioneller Ebene mit Public Relations beschäftigen möchten und ermöglicht auch Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Start im wachsenden digitalen Berufsfeld. Die Weiterbildung kann als akademischer Lehrgang oder Masterlehrgang absolviert werden.

St. Pölten, 07.05.2018 – Professionelle Öffentlichkeitsarbeit hat einen hohen Stellenwert: Die Entwicklung geeigneter Strategien als auch der Umgang mit (Online-)Kommunikation und Social-Media-Kanälen sind mitentscheidend für den Erfolg von Unternehmen. Damit ein Unternehmen unter anderem auch in Krisensituationen Stärke beweisen und sein positives Image aufrecht halten kann, bedarf es professionell ausgebildeter Public-Relations-Expertinnen und -Experten.

Ausbildung in zwei Varianten

Mit dem neuen Weiterbildungslehrgang PR & Kommunikationsmanagement bieten die Fachhochschulen St. Pölten und Burgenland ab September eine entsprechende akademische Ausbildung an. Der berufsbegleitende Lehrgang kann in zwei Varianten absolviert werden:

Im akademischen Lehrgang (zwei Semester) werden Grundlagen vermittelt – von interner und externer Öffentlichkeitsarbeit, Marketing, Marktforschung und Online-Kommunikation bis hin zum Eventmanagement. Darüber hinaus erlangen die Studierenden auch Kenntnisse in Bereichen Rechnungswesen und Betriebswirtschaft, Recht, PR-Konzeption und -Budgetierung, Texten für die PR und Grafik.

Im darauffolgenden Masterlehrgang (insgesamt vier Semester) liegt der Fokus auf der Spezialisierung und Vertiefung: Behandelt werden Spezialgebiete der PR wie etwa CSR, Corporate Publishing, Investor Relations, Public Affairs, Krisenkommunikation oder Litigation PR. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten nach einer kommissionellen Abschlussprüfung den akademischen Titel Master of Science in Public Relations (MSc).

Lehrende aus der Praxis

Die Ausbildung ist sehr praxisnah angelegt: Die Inhalte werden sowohl auf theoretischer Ebene vermittelt als auch anhand konkreter praktischer Übungen angewandt.

„Die Lehrenden sind vorwiegend Expertinnen und Experten aus der Praxis, die fundiertes Know-how direkt aus der Branche einbringen“, erklärt Lehrgangsleiterin Sabine Fichtinger. „Die Studierenden werden befähigt, Kommunikationsprojekte und -maßnahmen eigenständig zu planen, umzusetzen und zu evaluieren. Sie werden sowohl in Unternehmen, als auch im Agenturbereich umfassendes Wissen als gefragte Expertinnen und Experten einbringen.“

Kooperationsangebot der Fachhochschulen St. Pölten und Burgenland

Diese Weiterbildung ist ein Kooperationsangebot zwischen den Studiengängen Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten und dem Studiengang Information Medien Kommunikation der FH Burgenland. Die Lehrveranstaltungen finden an der FH St. Pölten, der FH Burgenland und in Wien statt.

Infoveranstaltungen

Bei speziellen Informationsveranstaltungen steht das Lehrgangsteam für Beratung und Fragen zur Verfügung: Am 14. Mai in St. Pölten, am 4. Juni in Wien und am 7. Juli im Burgenland.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte unter www.fhstp.ac.at/lpr bzw. unter www.fh-burgenland.at/pr-lehrgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.