FESCH ON THE BEACH!

Der FESCH’MARKT – das Festival für Design, Lifestyle und Kulinarik und inzwischen jedem Liebhaber von Innovationen abseits des Mainstreams bestens bekannt – legt sich unter die gelben Sonnenschirme und verwandelt die Ottakringer Brauerei in ein tropisches Paradies.

Von Freitag, den 17. bis Sonntag, den 19. Juni 2016 kredenzen über 200 Aussteller den Kreativitätshungrigen ihre Unikate und feiern gemeinsam ein bombastisches sommerliches Fesch’t.

Die Ottakringer Brauerei wird in der warmen Jahreszeit abermals zum Shopping-Hotspot der Indieszene und lockt alle sonnenstrahlaffinen Wiener von den Kleinsten bis zu den Großen zum Entdecken der schönsten Künste der Aussteller.

Es könnte keinen besseren Austragungsort als die Ottakringer Brauerei in Wien 16 geben, wo sich die Besucher im Schatten der Palmen Wiens tümmeln und die Sonne anbeten. Wer schon genug Sonne getankt hat, erkundet die mitangereisten Schätze der Fesch’markt-Aussteller in den Bereichen Kunst, Mode, Product Design, Interior Design, Delikatessen, Kids Design und Accessoires auf ihren Präsentiertellern in den Industriehallen und verwinkelten Räumen.

Am Freitag darf in- und outdoor sogar geshoppt werden bis die Sonne untergeht – bis 22 Uhr wird mit den Ausstellern geplaudert und den Feschaks geflirtet. Auch die Sportlichen können sich nicht beklagen: Die innovativsten Sommersportgeräte warten im Bereich des Fesch’sports nur darauf für besonders fesch befunden zu werden!

Aussteller und Genießer gesellen sich wie immer am großen Vorplatz im stattlichen Fesch’food-Corner, dem „Food-Festival im Festival“. Die sonnengeküssten Besucher fächern sich mit den Palmblättern gegenseitig Luft zu, während im Kollektiv die zahlreichen Food-Trucks leerschnabuliert werden, die aus allen Himmelsrichtungen angerollt kommen und ihre Vordächer schattenspendend aufspannen. Und für die richtige Beschallung ist auch gesorgt, wenn die angesagtesten DJs der Stadt ihre tropischen Tracks auspacken.

Wie im Urlaub fühlen sich all jene, die sich eines der brandneuen und streng limitierten feschen Badetücher schnappen konnten und ins Urlaubsfeeling versunken an der Ananas ihres „Fesch on the Beach“ knabbern – ein Cocktail, der Malibu Beach-Flair heraufbeschwört! Der Wunsch nach hippen und leckeren Drinks bleibt auch von den Ausstellern des Fesch’markt nicht ungehört, weshalb sie unzählige Variationen an Fesch’drinks und -spirits in ihren Kesseln zusammengebraut haben – da ist für jeden (feschen) Schluckspecht was dabei!

Die glücklichen Besitzer von den wie immer streng limitierten Wundertüten – wie gewohnt umrahmt von flotten Sagern und mit allerlei Schönem im Inneren – wollen alle „Fesch on the Beach“ von der Donauinsel bis nach Venice Beach sein. Also hopp hopp – ihr wisst, die Ersten werden die Feschesten sein! Wenn sich Feschaks gefunden haben und zulächeln, zieht der Spruch „Wos schaust’n so fesch?“ sicher am besten.

Freitagabend suchen sich alle Besucher einen Kuschelpartner unter dem klaren Sternenhimmel, wenn ab 21.30 Uhr wieder das Volxkino seine Leinwand aufbaut und „Velvet Goldmine“ über den Schirm laufen lässt.

Als weiterer freudig erwarteter Fixtermin wird die Secret Fête’Fesch gehandelt, darauf trinken wir doch glatt einen Espresso in Florida!

 

Fotocredits: ©Katrin Kreiner