Show2015 – Hetzendorfer Design im Schlosspark

Eine innovative Modepräsentation mit Trendvisionen, Poesie und Tiefgang

Eingebettet in ein völlig neues Showkonzept präsentierten alle fünf Jahrgänge der Modeschule Hetzendorf am 17. und 18. Juni ihre insgesamt rund 280 besten Kreationen im ausverkauften Fashionzelt. Das Motto der diesjährigen Abschluss-Modeschau lautete “Licht und Schatten” und spiegelte sich in den Kreationen wie auch der Show-Inszenierung wider.

Neuartiges Showkonzept

Das Publikum erlebte szenische Bilder mit theatralischen Elementen, Visualisierungen und Literatur – inszeniert auf einer Bühne anstelle des herkömmlichen Laufstegs. Musikalisch sorgen Livepassagen von Geiger Toni Burger (Mozartband)für einen gelungenen Mix aus Technobeats und sphärischen Soundcollagen.
SchülerInnen und LehrerInnen planten, organisierten und inszenierten gemeinsam mit Medienprofi Guido Meyn die neuartig konzipierte Show.

Modepräsentation mit Witz und Tiefgang

Der Abschlussjahrgang überraschte mit interessanten Geschichten erzählenden Kollektionen wie beispielsweise “Leib Christi” von Natalie Zipf, “The Metamorphosis” von Laura Hof, “Die Frankfurter Tasche” von Alba Rastl oder “Haus. Geschlecht. Familie. The royal Leitners” von Florentina Leitner. Schräg, selbstironisch und mit einer guten Portion Witz setzte Lucienne Lücke ihre “Running Sushi”-Kollektion gekonnt in Szene. Als prominentes Model lief dabei Michou Friesz mit einem Kaviar-Röllchen auf dem Kopf. “Wir lassen allen ‚DesignerInnen in Spe‘ so viel Freiraum wie möglich. Heuer waren auffallend viele Kollektionen mit einer hintergründigen Botschaft besetzt. Das zeigt, dass junge Menschen sich kritisch mit aktuellen gesellschaftlichen Fragen auseinandersetzen.” erläutert Direktorin MMag.a Monika Kycelt.

Stipendien und Auszeichnungen für Herausragendes

Besonderes schulisches Engagement und beste schulische und künstlerisch-kreative Leistungen wurden wieder mit Stipendien und Auszeichnungen gewürdigt. Gemeinderätin Mag.a Sybille Straubinger überreichte die vom Verein der FörderInnen der Modeschule Wien gestifteten Awards an Aila Karahmetovic (2. Jahrgang), Annemarie Schnedl (3. Jahrgang), Tina Zierhofer (3. Jahrgang), Paulina Richter (4. Jahrgang), Annemarie Saric (5. Jahrgang) sowie Tonina Wenninger (5. Jahrgang).

Kreatives in Kooperation

Für den Publikumsdienst der Wiener Stadthalle entwarfen Hetzendorfer ModeschülerInnen ein neues Outfit. Die von Paulina Richter (4. Jahrgang) entworfene Jacke wurde von einer Jury ausgewählt und in Folge für rund 500 MitarbeiterInnen produziert. Die neue Corporate Wear kam beim Song Contest im Mai 2015 erstmals zum Einsatz. Die gelungene Kooperation wurde im Rahmen der Show2015 im Beisein von Stadthallen-Chef Wolfgang Fischer und Dr. Michael Walter, Geschäftsführer DER WALTER Berufsbekleidung GmbH, präsentiert.

Für Kulinarisches sorgten in bewährter Weise die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Vereins Netz, der Familien mit lebensbegrenzt erkrankten Kindern unterstützt und begleitet (http://www.kinderhospiz.at).

 

 

(Quelle: www.ots.at)