Alles neu macht der Mai

Ab Mai nächsten Jahres wird das Volkstheater in Wien einer Rundumerneuerung unterzogen. Ziel der Generalsanierung ist nicht nur die Steigerung des Komforts für ZuschauerInnen, sondern auch die Erhaltung der historischen Bausubstanz.

“Mit der Sanierung des Volkstheaters wird Tradition erhalten und gleichzeitig Neues ermöglicht. Die geschichtsträchtige Bühne an der Zweierlinie steht unter Denkmalschutz und muss daher auch besonders sorgsam renoviert werden. Gleichzeitig wird das Haus für einen zeitgemäßen Spielbetrieb und mehr Publikumskomfort fit gemacht.”

– Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny

Zusätzliche Pausenräume, ein neu gestaltetes Café und eine Zentralgarderobe sollen das Theater attraktiver für das Publikum machen. Kulturbegeisterte kommen während der Sanierung zwischen Mai und Oktober 2018 natürlich nicht zu kurz, da der Spielbetrieb im Volx/Margareten, in den Bezirken und der Ausweichspielstätte Odeon fortgeführt wird.