Designer des Monats Jänner: Johannes Lerch – Taschen wie aus Papier

Johannes Lerch produziert Täschchen und Etuis, die aussehen wie aus Papier, sich jedoch wie Stoff anfühlen und sehr reißfest und wasserabweisend sind. Das robuste Material, die bunten Reißverschlüsse und die typografischen Aufdrucke machen die Produkte zu praktischen Begleitern für den Alltag. Neben den Reißverschlusstäschchen in verschiedenen Größen gibt es auch Taschentuchtäschen, Tabaktaschen, praktische Körbchen, Brillenetuis, Notizbücher und eine Clutch.

Hochwertiges Design in Papieroptik
Johannes Lerch kannte das Material schon länger. Er war während seiner dreijährigen kreativen Auszeit in Berlin darauf gestoßen; in Form von Versandtaschen seiner Super-8 Filme hatte er es immer wieder in den Händen gehabt. Er war so begeistert von der spannenden Papieroptik und seiner textilartigen, weichen Haptik, dass er beschloss, dass es Teil seines Alltags werden sollte – nur wie, das wusste er nicht. Also begann er zu recherchieren und zu experimentieren. Fazit: Es ist eigentlich ein Vliesstoff aus Kunstfasern und extrem reiß- und wasserfest. Mit einigen Testbögen und seiner alten Nähmaschine produzierte er erste Tascherln für den Eigengebrauch. Bald waren so viele Menschen begeistert von diesen Tascherln, dass Johannes Lerch unter seinem Namen ein Label gründete und die erste offizielle Serie der “Taschen wie aus Papier“ herstellte.

„Schon immer habe ich mit Dingen experimentiert, und schon immer haben mich ungewöhnliche Materialien fasziniert. Ich gehe ihnen auf den Grund, möchte wissen, welche Eigenschaften sie haben. Ich denke oft darüber nach, für welche Zwecke Dinge geschaffen wurden und welche Funktionen, Eigenschaften und Besonderheiten sie dadurch erhalten. Sehr spannend ist es dann, diese Funktionen und Eigenschaften unabhängig von ihrer eigentlichen Aufgabe zu sehen und neue Einsatzmöglichkeiten für sie zu finden”, meint der Foto- und Taschendesigner.

Körbchen obst (2)Körbchen BüroBeutelrucksack blauJohannes Lerch 02