Grillverbot aufgrund von Waldbrandgefahr

 

Durch die lang anhaltend hohen Temperaturen sind die Wälder und Wiesen ausgetrocknet. Aufgrund möglicher Waldbrandgefahr gilt für Wien derzeit ein Grillverbot.

 

  • Seit 9. August 2018 gilt ein Grillverbot für alle öffentlichen Grillplätze.
  • Verboten sind im Wald und dessen Gefährdungsbereich:
    • Rauchen
    • Hantieren mit offenem Feuer und Licht
    • Jegliches Entzünden von Feuer
  • Gilt bis auf Widerruf: Das Verbot wird erst bei nachhaltigen Regenschauern wieder aufgehoben.
  • Das Grillen in privaten Gärten außerhalb des Gefährdungsbereiches des Waldes ist gestattet.
  • Seien Sie angesichts der Hitze und der Trockenheit bei Grillen im Freien besonders Vorsichtig!

 

Strenge Kontrollen

  • Die Grillplätze und Grillzonen im Donauinselbereich werden von der Abteilung Wiener Gewässer (MA 45) kontrolliert.
  • Die Grillplätze in Wienerwald-nahen Gebieten des Forstbetriebs werden von Försterinnen und Förstern der MA 49 streng kontrolliert.
  • Im Draschepark in Liesing achten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Stadtgärten (MA 42) auf die Einhaltung des Grillverbots.
  • Grillplatzmeisterinnen und Grillplatzmeister unterstützen die Kontrollen auf allen öffentlichen Grillplätzen.

 

 

Details und Infos hierzu unter https://www.wien.gv.at/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.