HOFER bietet früheren Kika/Leiner-Mitarbeitern attraktive Jobperspektiven

 

Der Wachstumskurs von HOFER in Österreich ist nach wie vor ungebremst, aus diesem Grund werden laufend neue Fachkräfte für ganz Österreich gesucht. Anlässlich der aktuellen Restrukturierung des Möbelhauses Kika/Leiner möchte HOFER nun deren Mitarbeiter konkret ansprechen und auf attraktive Jobperspektiven bei Österreichs beliebtestem Lebensmittelhändler aufmerksam machen. 

Der Mitarbeiterstand der HOFER KG in Österreich ist in den vergangenen Jahren permanent gestiegen, zuletzt wurden jährlich mehrere hundert neue Fachkräfte aufgenommen. Großteils werden Mitarbeiter für den Verkauf in den über 480 Filialen österreichweit gesucht. Zudem betreibt HOFER sieben Zweigniederlassungen mit Logistikzentren, die laufend offene Stellen für Lagermitarbeiter ausgeschrieben haben. Dazu kommen viele neue Positionen, etwa im Bereich Supply Chain Management, Digitalisierung, Controlling oder SAP-Buchhaltung, welche in der Zentrale von HOFER in Sattledt bzw. Eberstalzell in Oberösterreich angesiedelt sind.

„Zahlreiche der bisherigen Kika/Leiner-Mitarbeiter bringen genau die Erfahrung mit, die wir brauchen und sehr schätzen. Wir möchten sie daher motivieren, sich bei uns zu bewerben und freuen uns, wenn wir möglichst vielen von ihnen in individuellen Bewerbungsgesprächen konkrete Jobangebote machen können“, so Günther Helm, Generaldirektor der HOFER KG.

Auf interessierte frühere Kika/Leiner-Mitarbeiter wartet ein Job bei einem der beliebtesten Arbeitgeber Österreichs. Abgesehen von der guten Erreichbarkeit der mehr als 480 Filialen – am Land gleichermaßen wie in der Stadt – machen ein breites Aufgabengebiet, vielfältige Karrieremöglichkeiten und nicht zuletzt auch ein vergleichsweise hohes Gehalt, HOFER zu einem attraktiven Arbeitgeber für seine derzeit über 11.000 Mitarbeiter. Beispiel Verkauf: Die Position von BACKBOX- und Regalbetreuern im 1. Berufsjahr wird mit einem Gehalt von rund 20 Prozent über dem Kollektivvertrag vergütet. Lehrlingen, die ihre Lehrzeit bei Kika/Leiner nicht beenden können, bieten wir an, sich für die Weiterführung ihrer Ausbildung bei HOFER zu bewerben.

Um den Bewerbungsprozess für die bisherigen Kika/Leiner-Mitarbeiter schnellstmöglich und unkompliziert abzuwickeln, bittet HOFER alle Interessierten sich vorab auf karriere.hofer.at über die vielfältigen Möglichkeiten und Positionen in ganz Österreich zu informieren und ihre Bewerbungsunterlagen online zu übermitteln.

Rückfragen & Kontakt:

Cathleen Völkel & Johanna Tautschnig – ROSAM.GRÜNBERGER | Change Communications
Tel.: 01/90 42 142-214 und -228
E-Mail: cathleen.voelkel@rosam-gruenberger.at; johanna.tautschnig@rosam-gruenberger.at

 

 

 

Details und Infos hierzu unter https://www.ots.at/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.