Künstliche Intelligenz: Vielfältige Einsatzgebiete in der Stadt Wien

 

Auf dem WeAreDevelopers AI Congress Vienna 2019 werden KI-Technologien für den privaten und öffentlichen Sektor veranschaulicht.

Der digitale Wandel durchdringt Wirtschaft und Gesellschaft und bietet großes Potential für neue Dienstleistungen und Produkte, vereinfachte Prozesse und innovative Geschäftsmodelle. In der öffentlichen Verwaltung in Österreich schreitet die Digitalisierung im EU-Vergleich langsam voran, dies soll sich allerdings in den nächsten Jahren ändern. Das frühe Entwicklungsstadium hat dabei den Vorteil, dass intelligente Technologien von Anfang an in die jeweiligen Digitalisierungsstrategien integriert werden können. Die Stadt Wien zeigt sich dabei als Vorreiter und sammelt bereits erste Erfahrungen mit jungen Technologien wie Blockchain oder KI (Künstliche Intelligenz). Partnerschaften mit internationalen Marktführern wie Microsoft sind hierbei integraler Bestandteil der Strategie. Die Vorteile dabei sind rasche Innovationszyklen, kürzere Time-To-Market und signifikante Kostenvorteile, da in großen Teilen auf bereits marktreifen Plattformen aufgesetzt werden kann.

„Der digitale Fortschritt hängt wesentlich davon ab, ob die Menschen den neuen Technologien vertrauen. Um dieses Vertrauen zu gewinnen, müssen Fragen der Sicherheit, des Datenschutzes und der Regulierung von künstlicher Intelligenz (KI) geklärt werden. Deshalb müssen wir uns jetzt besonders stark mit der Mensch-Maschine-Beziehung auseinandersetzen.“, so Dorothee Ritz, General Managerin bei Microsoft Österreich. „Wir müssen durch kluge Regulierung sicherstellen, dass immer der Mensch und das Wohl der Gemeinschaft im Mittelpunkt stehen. Verwaltungspersonal soll im E-Government keinesfalls ersetzt, sondern durch KI in der täglichen Arbeit unterstützt werden.“

„Technik war immer ein Werkzeug, dass dem Menschen die Arbeit erleichtert hat. Wie wir bei unserem WeAreDevelopers AI Kongress in Wien zeigen werden, ist der Stand der Technik bei künstlicher Intelligenz schon einsatzbereit“, fügt Benjamin Ruschin, Co-Founder und Managing Director bei WeAreDevelopers hinzu. „Mit dem WeAreDevelopers AI Congress Vienna möchten wir die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von KI für unsere Gesellschaft und Wirtschaft aufzeigen und veranschaulichen.“

Wien hat heute schon KI-Lösungen im Einsatz. Um das Potenzial von künstlicher Intelligenz weiter auszuschöpfen, wird die Stadt Wien bis Ende 2018 eine eigene KI-Strategie entwickeln. Im Rahmen der “Digitalen Agenda Wien” wurde dafür auf der Partizipationsplattform www.partizipation.wien.at – “Künstliche Intelligenz: Ideen und Vorschläge für die Stadt Wien” ein Online-Ideenfindungsprozess gestartet. Ziel ist, weitere Anwendungsfälle für innovative Services zugunsten der Wiener Bevölkerung und zur Effizienzsteigerung bestehender Abläufe zu identifizieren und somit einen weiteren Schritt in Richtung europäische Digitalisierungshauptstadt zu machen.

Die Stadt Wien hat frühzeitig damit begonnen, Lösungen, die auf Methoden der künstlichen Intelligenz beruhen, zur Effizienzsteigerung in einzelnen Bereichen einzusetzen:

  • WienBot – der Chatbot der Stadt

Mithilfe von Spracherkennung und selbstständigem Lernen kann der WienBot Antworten zu 350 Themen aus der Stadtverwaltung liefern. Mit jeder Frage lernt der WienBot dazu. Anfragen werden ausgewertet und das Informationsangebot laufend angepasst.

  • Wiener Krankenanstaltenverbund: Mehr Zeit für Patienten

Der KAV hat ein laufendes Projekt, bei dem mit Hilfe von künstlicher Intelligenz eine semantische Suche im Bereich der klinischen Dokumentation für eine bessere und automatisierte Leistungscodierung von medizinischen Diagnosen eingesetzt wird. Das erspart Ärztinnen und Ärzten Zeit und macht die Verrechnung der Leistungen noch effizienter

  • Wiener Stadtwerke: Autonomes Fahren in der Seestadt Aspern

Die Wiener Linien haben in Kooperation mit dem Austrian Institute of Technology zwei autonom fahrende Busse in der Seestadt Aspern in Betrieb genommen. Im Juli 2018 waren zum ersten Mal zwei selbstfahrende Busse mit Fahrgästen unter Realbedingungen auf einer öffentlichen Straße in der Seestadt unterwegs.

  • Wiener Wohnen Kundenservice setzt auf den Einsatz einer intelligenten Callcenter-

Lösung mit semantischer Suche, die aufgrund der Eingabe der Fragestellungen der KundInnen automatisiert nach Lösungen sucht. Dadurch wird die Einschulungszeit der Callcenter-MitarbeiterInnen stark reduziert und lange Suchzeiten mit hoher Fehlerquote vermieden

  • IT-Sicherheit: Einsatz von Software zur Erkennung von Bedrohungen

Ungewöhnliche Aktivitäten in den Netzwerken der Stadt Wien werden durch den Einsatz einer Software zur Erkennung von Mustern und Anomalien automatisiert gemeldet. So können Bedrohungen der IT-Sicherheit zeitnahe erkannt, analysiert und abgewehrt werden.

„Wir sehen in den Technologien der künstlichen Intelligenz enormes Potential für die Stadt Wien. Durch bestehende KI-Lösungen konnten wir Prozesse bereits einfacher und effizienter gestalten – für unser Verwaltungspersonal und unsere Bürgerinnen und Bürger“, so Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ). „Unser Ziel ist es, weitere innovative Services anzubieten, um künftig beispielsweise den Kundenservice noch weiter zu verbessern, Wartezeiten bei der Bearbeitung von Anliegen zu reduzieren oder die Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen zu erhöhen“.

Über WeAreDevelopers
WeAreDevelopers veranstaltet mit dem WeAreDevelopers AI Congress Vienna am 4.-5. Dezember 2018 den größten Kongress für Software-Entwickler zum Thema künstlicher Intelligenz in Europa. Mit dem WeAreDevelopers World Congress, der am 6.-7. Juni 2019 im City Cube Berlin stattfindet, findet mit 10.000 bis 15.000 Besuchern das weltweit größte Event for Software-Entwickler statt. www.wearedevelopers.com

 

 

Details und Infos hierzu unter https://www.ots.at/

 

HotelMama Magazin:

Facebook: https://www.facebook.com/hotelmamamagazin/

Twitter: https://twitter.com/

Instagram: https://www.instagram.com/hotelmamamagazin/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.