Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

 

Vom Fliegenfischen in Wiener Neustadt bis zur Atomkraft in St. Pölten

„Fliegenfischen – oder Herr Bert und der Fetzenfisch“ nennt sich eine Veranstaltung des SOG. Theaters im Bildungszentrum St. Bernhard in Wiener Neustadt, die am Mittwoch, 28. November, ab 18 Uhr einen Theaterabend auf Grundlage der Broschüre „Gewalt erkennen. Fragen und Antworten zu Demenz und Gewalt“ mit Weiterbildung zum Thema Demenz, Austausch und Vernetzung von Pflegenden untereinander sowie einem Kennenlernen von unterstützenden Organisationen und Angeboten vor Ort kombiniert. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim SOG. Theater unter 02622/870 31, e-mail office@sog-theater.at und www.sog-theater.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 28. November, gastiert die T21Büne mit dem vorweihnachtlichen Stück „The Nightmare Before Christmas” nach dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1993 im Theater am Steg in Baden. Am Samstag, 1. Dezember, folgt hier eine Aufführung des in Österreich noch nie gezeigten Stücks „Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“ von Ingo und Ralph Woesner durch das Kabarettduo Raimund Krizik und Manfred Knotzer. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten gastiert am Mittwoch, 28., und Donnerstag, 29. November, Andreas Vitásek mit seinem neuen Programm „Austrophobia“. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/90 80 80-600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum liest Konstantin Wecker am Mittwoch, 28. November, aus seiner Biographie „Das ganze schrecklich schöne Leben“. Am Donnerstag, 29. November, gibt es einen weiteren Termin im Cinema Paradiso Baden. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen für St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten bzw. für Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten hat für Mittwoch, 28. November, ab 19.30 Uhr die Wiederaufnahme des Klassenzimmerstücks „Times Are Changing“ über das Leben und die Musik von Bob Dylan in einer Inszenierung von Holle Münster angekündigt. Am Samstag, 1. Dezember, folgt zunächst ab 13 Uhr eine Adventlesung von Astrid Lindgrens „Geschichten aus Bullerbü“, ehe ab 19.30 Uhr die Premiere von Franz Molnárs „Liliom“ in einer Koproduktion mit den Vereinigten Bühnen Bozen auf dem Spielplan steht. Unter der Regie von Rudolf Frey spielen Tim Breyvogel, Hanna Binder, Josephine Bloéb u. a., Die Strottern zeichnen für die Musik verantwortlich. Folgetermine: 19. Dezember, 10., 11. und 12. Jänner 2019 jeweils ab 19.30 Uhr sowie 20. Dezember ab 10.30 Uhr bzw. 2. Februar 2019 ab 16 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

In der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk spielt das Theater Asou am Mittwoch, 28. November, ab 16 Uhr für Kinder ab vier Jahren „Das Dschungelbuch“ frei nach Rudyard Kipling. Am Freitag, 30. November, folgt ab 20 Uhr Gunkl mit seinem aktuellen Programm „Zwischen Ist und Soll – Menschsein halt“. Am Samstag, 1. Dezember, liest Ursula Strauss ab 20 Uhr zum Abschluss von „Wachau in Echtzeit 2018“, begleitet von der Pianistin Dorothy Khadem-Missagh, aus Marie von Ebner-Eschenbachs „Die Kapitalistinnen“. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Der in Berndorf ansässige Kral Verlag lädt am Mittwoch, 28. November, gleich zu drei Buchpräsentationen: Ab 18.30 Uhr wird in der Mühlsteinstube in Dornau / Leobersdorf „Mühlen, Sägen und Wasserwelten“ von Helene Schießl und Walter Hejduk, ab 19 Uhr im Café Restaurant Kuckucksnest in St. Pölten „Ich mein ja nur … Hintergründige Geschichten einer alleinerziehenden Katzenmutter und hingebungsvollen Tante“ von Marina C. Watteck sowie gleichfalls ab 19 Uhr in der Gemeindebücherei von Schweiggers „Die Genüsse des Waldviertels – Erdäpfel ” von Hannes Etzlstorfer, Reinhard Linke und Christoph Mayer vorgestellt. Am Donnerstag, 29. November, folgt ab 18 Uhr im Alten Rathaus in Wiener Neudorf die Buchpräsentation „Wiener Neudorf – Ein Ort verändert sein Erscheinungsbild” von Peter Thomas, Willy Kraus und Peter Mitmasser. Bereits ab 16 Uhr ist man in St. Pölten „Weihnachten auf der Spur“, wenn Armin Haiderer im Rahmen der Eröffnung der Krippenaustellung sein gleichnamiges Buch über Bräuche und Feiern in Niederösterreich vorstellt. Eine weitere Buchpräsentation gibt es am Samstag, 1. Dezember, in der Kral Buchhandlung St. Gabriel, wo Peter Schubert ab 16 Uhr sein neues Buch „Jugendstil von Galizien bis an die Adria“ präsentiert. Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 02672/822 36, e-mail verlag@kral-verlag.at und www.kral-buch.at.

Zu einer Buchpräsentation, diesfalls mit Musik, lädt auch am Donnerstag, 29. November, das Rollettmuseum in Baden, wo ab 19 Uhr bei freiem Eintritt „Beethoven in Baden“, die Begleitbroschüre zur Dauerausstellung im Beethovenhaus Baden mit Texten von Alfred Willander, Christian Rapp, Nadia Rapp-Wimberger, Christine Triebnig-Löffler und weiteren Künstlern, Musikwissenschaftlern, Beethovenliebhabern und Baden-Kennern, vorgestellt wird. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Baden / Abteilung Museen unter 02252/868 00-586, Birgit Doblhoff-Dier, und e-mail birgit.doblhoff@baden.gv.at.

„Der Wiener Neustädter Kanal“ wiederum steht im Mittelpunkt einer Buchpräsentation am Donnerstag, 29. November, im Kammgarnsaal Möllersdorf, wo Fritz Lange ab 18.30 Uhr sein Werk mit dem Untertitel „Vergessenes und Wiederentdecktes in einzigartigen Bildern“ vorstellt. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 29. November, bringt die Cocomico Theater- & Medienproduktion Köln ab 16 Uhr in der Arena Nova in Wiener Neustadt die Familienshow „Benjamin Blümchen – Weihnachten mit Törööö!“ auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten bei der Arena Nova unter 02622/223 60-10, e-mail office@arenanova.com und www.arenanova.com.

Dirk Stermann und Christoph Grissemann servieren ihre „Gags, Gags, Gags” am Freitag, 30. November, ab 20 Uhr im Stadtsaal von Waidhofen an der Thaya. Nähere Informationen und Karten bei oeticket unter 01/960 96 und www.oeticket.com.

Der Mischung Kabarett und Wein verschreibt sich die Wachaubühne in Stierschneiders Bühnenwirtshaus im Weinhotel Wachau in Spitz an der Donau am Freitag, 30. November, wenn die Kabarettisten-Duos Günter & Erwin bzw. Kaufmann-Herberstein sowie Michael Mutig eine Weinverkostung kabarettistisch begleiten. Beginn ist um 20.15 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Wachaubühne unter 02713/2254, e-mail info@wachaubuehne.at und www.wachaubuehne.at.

Höherprozentiges wartet mit „Advent, Advent – der Obstler brennt” am Freitag, 30. November, in der Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf. Die Lesung mit Miguel Herz-Kestranek beginnt um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0650/870 73 09 und www.lössiade.at.

Mit Martin Pleil betritt „Ein typischer Weinviertler“ am Freitag, 30. November, die Bühne im Pfarrzentrum Mistelbach; der Kabarettabend über Weinvierler Phänomene beginnt um 19.30 Uhr. Karten an der Abendkasse; nähere Informationen beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-2130, e-mail buergerservice@mistelbach.at und www.mistelbach.at.

Für Kinder ab acht Jahren präsentiert der kanadische Cirque Alfonse am Freitag, 30. November, und Samstag, 1. Dezember, im Festspielhaus St. Pölten seine Zirkus-Akrobatik-Livemusik-Show „Tabarnak“, die eine Dorfkirche als Versammlungsort zeigt, an dem die Gemeinschaft an den wichtigsten Stationen des Lebens von der Taufe über die Hochzeit bis zum Tod zusammenkommt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Am Sonntag, 2. Dezember, wird ab 11.30 Uhr im Atelier Top 25 in Krems/Stein bei freiem Eintritt Band 5 der Lyrikanthologie „Poetisches Netzwerk“ vorgestellt. Es lesen Nico Bleutge, Helwig Brunner, Carolin Callies, Simone Lappert, Elke Laznia, Andreas Unterweger, Birgit Müller-Wieland, Kathy Zarnegin und als Special Guest Artist-in-Residence Sofija Živković. Nähere Informationen beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und www.literaturhausnoe.at.

Am Sonntag, 2. Dezember, lädt das Haus der Kunst in Baden ab 11 Uhr im Rahmen der „Herbstbuchwoche Baden“ zu „Best of Baden – Unsere kleine Stadt“ mit August Breininger. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

„Trotzdem ans Christkind glauben“ nennt sich eine literarisch-musikalische Matinee am 1. Adventsonntag, 2. Dezember, im Schloss Fischau, wo sich Herbert Eigner (Texte und Rezitation), Joachim Csaikl (Kontragitarre und Gesang) sowie Wolfgang Dolezal (Jazzgeige) ab 11 Uhr auf eine heiter-nachdenkliche Reise durch den Advent begeben. Nähere Informationen und Karten unter 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Im MAMUZ Mistelbach steht am Sonntag, 2. Dezember, ab 15 Uhr zum letzten Mal für heuer „Mimis Sonntag“ auf dem Programm: Diesmal spielt das Figurentheater Eva Hesse für Kinder ab drei Jahren „Das Weihnachtsschaf“. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/2515-4300, e-mail puppentheatertage@mistelbach.at und www.puppentheatertage.at.

Am Montag, 3. Dezember, stellt die Geigerin Natasha Korsakova im Rahmen von „Kunst in der Mariengasse“ ab 19 Uhr im Haus Brusatti in Baden ihr neues Buch, den Kriminalroman „Tödliche Sonate – ein Fall für Commissario Di Bernardo“, vor. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Schließlich veranstaltet die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten am Dienstag, 4. Dezember, ab 17 Uhr die Podiumsdiskussion „Vierzig Jahre Volksabstimmung Zwentendorf – Anti-AKW-AktivistInnen im Gespräch“ mit Peter Weish, Heinz Stockinger und Elisabeth Schwarz. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12835, e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at und www.aufhebenswert.at.

 

 

Details und Infos hierzu unter https://www.ots.at/

 

HotelMama Magazin:

Facebook: https://www.facebook.com/hotelmamamagazin/

Twitter: https://twitter.com/

Instagram: https://www.instagram.com/hotelmamamagazin/

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.