Verleihung des “Wiener Schauspieler Ringes” an Gerti Drassl

 

Birgit Minichmayr überreicht Ehrenzeichen an Nachfolgerin.

Fünf Jahre Zeit hatte Birgit Minichmayr, um die Wiener Theaterszene zu beobachten und sich zu entscheiden, wer nach ihr den „Wiener Schauspieler Ring“ tragen soll. Ihr selbst wurde er 2013 von Regina Fritsch verliehen, die ihn 2008 von Nicholas Ofczarek überreicht bekommen hatte. Herbert Lederer, der legendäre Leiter des Theater am Schwedenplatz, hatte diesen 1998 anlässlich seines 50jährigen Bühnenjubiläums gestiftet. Der erste von Lederer selbst bestimmte Preisträger war Herbert Föttinger.

„Der Zweck des Ringes ist es, den kollegialen Wettbewerb und den Zusammenhalt unter den Wiener Schauspielern und Schauspielerinnen anzuregen. Die Trägerin oder der Träger des Ringes ist aufgefordert, die künstlerischen Leistungen seiner Kollegenschaft in Wien zu verfolgen und zu beobachten, um die Wahl des Nachfolgers oder einer Nachfolgerin entsprechend treffen zu können“

hält Herbert Lederer fest, der auch heuer eine Laudatio auf die neue Ringträgerin halten wir.

Im Theatermuseum am 18.11.2018, 11 Uhr, wird Birgit Minichmayr den Ring nun an Gerti Drassl weiterreichen. Gerti Drassl gehört seit 2002 zum Ensemble des Theaters in der Josefstadt in Wien. Darüber hinaus tritt sie auch regelmäßig an anderen deutschsprachigen Bühnen sowie in Film- und Fernsehproduktionen auf. 2016 spielte sie in der Uraufführung von Ödön von Horváths Tragödie “Niemand” die Rolle der Ursula.

Verleihung des “Wiener Schauspieler Ringes” an Gerti Drassl

Weitergabe des “Wiener Schauspieler Ringes”
von Birgit Minichmayr an Gerti Drassl

Datum: 18.11.2018, 11:00 – 12:30 Uhr

Ort: Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien, Österreich

 

Details und Infos hierzu unter https://www.ots.at/

 

HotelMama Magazin:

Facebook: https://www.facebook.com/hotelmamamagazin/

Twitter: https://twitter.com/

Instagram: https://www.instagram.com/hotelmamamagazin/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.